Tipps für den Winter .......

Langsam geht das Wildbienen- und Wildwespen zu Ende. Die letzten Tiere schwärmen noch an den späten, schönen Tagen im Altweibersommer.
Nach diesen Tagen, die sich in der Regel Ende September/Anfang Oktober einstellen, kann man  (muss aber nicht!) die Bruthilfen Ende Oktober entweder an einen ungeheizten Raum ( Gartenhütte, Garage o.ä.) verbringen oder, an Ihrem Standort, mit der Frontseite zu einer Hauswand drehen damit dem Regen die Rückwand entgegensteht. Kälte und Frost machen den Tieren in Ihren Nisthöhlen nichts aus. Im Regen aber rotten die Naturmaterialien und machen die Insektenhotels unansehnlich.
Sollten die Hotels aber in einen geheizten Raum gestellt werden signalisiert dieses den Tieren ein beginnendes Frühjahr und es besteht Gefahr das die Brut schlüpft und verhungert oder, beim entlassen nach draußen, erfriert!

 Wenn Sie diese Tipps beherzigen können die Tiere ihre Winterruhe halten und auf das kommende  Frühjahr warten........